Zollinger Halle

 

Die Zollinger Halle hinter dem Bräustüberl ist ein Wunder an Baukunst, Statik und Akustik. Die materialsparende Holz-Lamellen-Konstruktion diente von 1923 bis 1999 als Sägewerkshalle. Sie wurde 2001 zum Alten Schloss Valley transferiert und fungiert seit 2003 als Musik- und Festhalle des Orgelmuseums.

Trachtenheim

Das Trachtenheim der Schlossbergler Valley ist das Zentrum von Tracht und Tradition. Hier werden nicht nur Plattlerproben und Vereinsveranstaltungen abgehalten – der Bau am Fuß der alten Burgruinen ist auch Bühne für die gleichnamige Theatergruppe und Schauplatz des beliebten Dorfsfestes.

Alte Schule

 

Der sogenannte 60er-Bau war einst Schule für die Valleyer Volksschüler. Mittlerweile beherbergt der flache Längsbau den Probenraum der Unterdarchinger Blasmusik, ein Kunst- und ein Schneideratelier sowie eine Praxis für Ostheopathie.

Kirche

 

Bereits 1315 eine Michaelskirche für Oberdarching aufgeführt. Von der damaligen “Chorturmkirche” ist nur noch der Turm erhalten. In der Zeit vor 1500 wurde anstatt des alten, wohl noch spätromanischen Langhauses eine größere Kirche an der Südseite des Turmes errichtet. Die älteste Glocke datierte von 1533.

Altes Schloss

 

Das Alte Schloss ist der ältere Teil der Schlossanlage Valley. 700 Jahre lang, bis 1848, diente das Gebäude als Pflegamts- und Gerichtshaus. Im Kern stammt es aus dem späten 12. Jahrhundert.  Von 1965 bis 1971 waren der Schriftsteller Michael Ende und seine Frau Ingeborg Hoffmann Besitzer des Hauses. Im Dachstuhl des Alten Schlosses ist nachweislich die Idee zur „Unendlichen Geschichte“ entstanden.

Valleyer Schloss Bräu

Das sogenannte Neue Schloss steht seit 1740. Die heutige Fassade entspricht aber nicht mehr dem Original – nach einem Brand wurde das Gebäude neu aufgebaut. 1821 wurde Max Graf von Arco Eigentümer der Brauerei. Das Braurecht ist seit 1630 verbrieft. Heute beherbergt das Neue Schloss den Valleyer Schloss Bräu und einen wunderschönen Saal für Hochzeiten, Feiern und Kulturveranstaltungen.