Vorprogramm – Film am Mittwoch & Musikalischer Prolog am Donnerstag

Michael Ende VOR den Kulturtagen

Kinofilm “Jim Knopf und Lukas Lokomotivführer”

Mittwoch, 18 Uhr, Zollinger Halle

vorgeführt vom Foolskino

“Irgendwo im weiten Meer liegt die Insel Lummerland, auf der genau vier Menschen wohnen: König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte und seine drei Untertanen: Lokomotivführer Lukas, Ladenbesitzerin Frau Waas und Herr Ärmel. Als der Postbote dann eines Tages ein falsch adressiertes Paket abliefert, ist die kleine Insel um einen Bewohner reicher – um ein kleines Kind namens Jim Knopf. Einige Jahre später ist Jim zu einem aktiven Jungen herangewachsen, der bei Lukas in die Lokomotivführer-Lehre gegangen ist. Doch weil sich König Alfons Sorgen über eine mögliche Überbevölkerung von Lummerland macht und Lukas‘ Lokomotive Emma stilllegen will, brechen Lukas und Jim gemeinsam mit Emma in ein Abenteuer auf, bei dem sie auf Piraten, Drachen und den Kaiser von Mandala treffen…”

Für Tom Modlinger vom Foolskino ist es das erste Mal, Filme ausserhalb vom Kinoraum zu zeigen – ein Experiment! Nach dem Motto: Das Kino kommt zu uns!

 

Musikalischer Prolog  – Marienlieder

Donnerstag, 19 Uhr, St. Michael in Mitterdarching

Eintritt frei

2015 probierten wir es zum ersten Mal und jetzt ist er Teil der Kulturtage – der musikalische Prolog zur Einstimmung auf drei intensive Kulturtage. Die Idee: Einen Abend lang Musik in einer der vielen Kirchen der Gemeinde Valley zur Gehör bringen. 2015 in Grub, 2017 in Hohendilching und 2019 in Mitterdarching.

Am Donnerstag, den 10. Oktober, wird die Sopranistin Cecilia Geréd Marienlieder über die verschiedenen Jahrhunderte gesanglich interpretieren. Sie wird dabei von einem international renommierten Organisten begleitet: Der ungarische Pianist, Cembalist und Organist Peter Morva hat zahlreiche Wettbewerbe gewonnen und unterrichtet seit fünf Jahren an der Musikhochschule München. Cecilia lebte lange in Valley, heute ist die Schweiz ihr zuhause.